Sonntag, 9. Juni 2019

Technik-Blog-Hop im Juni


Heute ist mal wieder Technik-Blog-Hop-Zeit! Schön, dass Ihr vorbeischaut!

Ich darf wieder mit dabei sein und freue mich darüber sehr. Organisiert hat diesen Blog-Hop  wieder meine Demo-Kollegin Kerstin. Ein herzliches Dankeschön in deine Richtung!!!

Schnappt Euch ein Getränk Eurer Wahl, macht es Euch gemütlich und klickt Euch einfach mal durch.

Ich möchte Euch heute eine Kartentechnik vorstellen - die Dreieckskarte.  


Diese Kartenform eignet sich sehr zur Deko, da man sie gut aufstellen kann. Dank des Magnetverschlusses kann man sie aber auch ganz flach zusammenlegen. 

Aber nun zur Anleitung...

Ihr benötigt zweimal Designerpapier in der Größe 9 cm x 9 cm. Dazu benötigt Ihr dreimal farblich passenden Farbkarton in der Größe 10 cm x 10 cm.


Ich habe hier das wunderschöne Designerpapier Grüner Garten verwendet. Als dazu passenden Farbkarton habe ich mir jeweils ein Stück in Lindgrün, Farngrün und Gartengrün ausgesucht. Du kannst auch Farbkarton in nur einer Farbe verwenden. Ich wollte aber bei meiner Karte etwas Abwechslung... 😊 

Das Designerpapier diagonal zerschneiden. Das geht am besten, wenn Ihr die beiden gegenüberliegenden Ecken in die Nut eures Papierschneiders legt und dann schneidet.


Achtet aber bitte darauf, dass Ihr von der Mitte jeweils nach außen schneidet, um die Ecken des Designerpapieres nicht zu beschädigen.



Die drei Farbkartonteile diagonal falzen. Das geht - wie gerade beschrieben - im Papierschneider. Ihr solltet dann allerdings nicht die Schneidklinge - sondern die Falzklinge verwenden. 😊

Oder Ihr habt in eurem Bastelschrank (so wie ich) noch die Simply Scored Falzschablone Diagonale Struktur. Damit ist das diagonale Falzen ratzfatz erledigt.



Falls Ihr verschiedene Farben Farbkarton ausgesucht habt ,habt Ihr jetzt die Qual der Wahl und müsst Euch für eine Farbe entscheiden. Legt diese dann so vor euch, dass eine Spitze vom Farbkarton zu Euch zeigt. Das wird die Kartenrückseite. 

Die restlichen zwei Farbkartonstücke werden dann wie auf den folgenden Fotos abgebildet aufgeklebt.



Achtet bitte darauf, dass Ihr in der Mitte einen kleinen Spalt lasst und...


... dass Ihr oben alle drei spitzen Ecken auf einer Höhe habt. Am Besten geht das mit einer karierten Unterlage. Da könnt Ihr Euch dann an einer Linie orientieren.


Jetzt die Karte einmal wenden. 

Dann könnt Ihr auch schon mit dem Verzieren der Kartenaußenseite beginnen. Dafür klebt Ihr das Designerpapier in Mittelbereich auf.



Anschließend die Karte wieder wenden und im oberen linken Bereich Eurer Karte einen Magneten befestigen.


Um das Gegenstück des Magneten richtig zu positionieren, könnt Ihr Euch wie folgt helfen:

Die zwei Magnete aufeinander legen und den Klebeschutz des oberen Magneten abziehen.


Die Karte richtig aufstellen und dann den Bereich der Magneten fest zusammendrücken. 


So sollten die Magnete jetzt sitzen...


Karte wieder drehen, dass Ihr die Außenseite vor Euch habt. Die restlichen zwei Designerpapier-Ecken aufkleben.


 
Die Karte ist jetzt soweit fertig und kann nach Belieben verziert werden.



Für den Innenteil der Karte könnt Ihr zweimal flüsterweißen Farbkarton der Größe 9 cm x 9 cm verwenden. Den Farbkarton -wie oben beim Designerpapier beschrieben- diagonal auseinanderschneiden, nach Bedarf bestempeln bzw. verzieren und anschließend aufkleben.


Und hier noch einmal die beiden Varianten im Detail...





Jetzt wünsche ich Euch viel Spaß beim Ausprobieren!

Herzlichen Dank, dass Ihr bei mir vorbeigeschaut habt. Falls noch Fragen oder Unklarheiten bestehen, meldet Euch einfach bei mir unter stempelhex.mit.farbenklex@gmail.com.

Ich werde mir jetzt noch eine Tasse Kaffee gönnen und mich dann gemütlich durch die Beiträge der anderen klicken!

Weiter geht es bei Annett. Viel Spaß beim Weiterhüpfen!!! 


Benötigtes Material:
  • Papierschneider
  • Simply Scored Falzbrett
  • Simply Scored Falzschablone Diagonale Struktur (leider nicht mehr erhältlich)
  • Farbkarton in Flüsterweiß, Gartengrün, Lindgrün und Farngrün
  • Designerpapier Grüner Garten
  • Stempelset: Gänseblümchenglück, Gänseblümchengruß, Pop of Petals
  • Stempelkissen: Lindgrün, Gartengrün, Farngrün, Minzmakrone und Aquamarin
  • Stampin' Blends in Osterglocke
  • Stanzen: Gänseblümchen, Fähnchen, dreifach einstellbar
  • Blütenmitte Florale Träume
  • Basic Straß-Schmuck
  • Mehrzweck-Flüssigkleber, Stampin' Dimensionals
sowie Magnete

Kommentare:

  1. Liebe Conny,
    die Karte ist einfach zu schön. Da kommt das Gänseblümchen gut zur Geltung.
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Conny,
    mir gefällt Deine Umsetzung ausgesprochen gut. Sie setzt das Gänseblümchen richtig in Szene. Vielen Dank für Deine ausführliche Anleitung. VG, Heike

    AntwortenLöschen
  3. Eine tolle Karte. Gefällt mir ausgesprochen gut.
    Mein Favorit bei der Innengestaltung ist die Gestaltung mit dem Farn-Stempel aus dem Gänseblümchenglück.
    Viele Grüße aus Leipzig.
    Rene von Stempeln-mit-Rene.de

    AntwortenLöschen