Freitag, 26. September 2014

Boxen mit dem Stanz- und Falzbrett für Umschläge

Die Tage bin ich von mehreren Seiten angesprochen worden, wie man mit dem Envelope Punch Board (Stanz- und Falzbrett für Umschläge) eine Box werkeln kann.

Hier ist mal eine fertige Beispiel-Box...



Da ich keine Möglichkeit habe, ein Video zu drehen, versuche ich es mal mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung. (Achtung Bilderflut!) Die Qualität der Bilder ist nicht unbedingt berauschend, da ich immer erst abends werkeln kann, wenn der Herzenszwerg im Bett ist. Ich hoffe, es geht trotzdem... ;o)


1.) Als Beispiel habe ich hier ein After Shave, welches ich verpacken möchte. Zuerst messe ich die Größe des zu verpackenden Gegenstand (hier: 7,5 x 11,3 x 4 cm) und gebe noch etwas zu (hier: 8 x 12 x 4 cm).


2.) Im Internet gibt es diverse Berechnungsmöglichkeiten. Ich persönlich benutzte gerne die  Exel-Tabellen von Jana Trautmann, die es einmal für Zentimeter und einmal für Inch gibt. Bislang ist jede Box damit etwas geworden. In die grünen Felder werden die Maße des zu verpackenden Gegenstandes eingegeben und dann - tadaa - werden in den blauen Feldern die Angaben ausgespuckt, die Ihr für Eure Box benötigt. In meinem Beispiel hier benötigt Ihr also ein Papier mit den Maßen 21,8 x 21,8 cm und dieses falzt Ihr bei 6,7 cm und 12,3 cm.

Mit den Tabellen könnt Ihr für jeden beliebigen Gegenstand die Verpackung berechnen. Ich habe schon DVDs, CDs, Bücher und anderes damit eingepackt. Allerdings ist bei mir die Grenze des Einpackbaren erreicht, wenn es eine Papiergröße von mehr als 30,5 x 30,5 cm benötigt.


3.) Farbkarton (hier in Waldmoos) auf 21,8 x 21,8 cm zurechtschneiden. Mit Designerpapier könnt Ihr zwar auch Boxen werkeln, diese werden aber nicht stabil genug.


4.) Papier in das Envelope Punch Board einlegen und bis zur ersten Markierung von 6,7 cm schieben. Stanzen und falzen!


5.) Dann den Farbkarton bis zur zweiten Markierung auf 12,3 cm weiterschieben, stanzen und falzen!

Bei größeren zu verpackenden Gegenständen kann es vorkommen, dass die zweite Markierung jenseits der 13 Zentimeter Marke des Boardes (beispielsweise bei 15,8 cm) liegt. Da behelfe ich mich, in dem ich auf dem Papier bei 10 cm eine Markierung mache und diese Markierung bis 5,8 cm schiebe. Das klappt eigentlich ganz gut!


6.) Den Farbkarton um 90° drehen und jetzt die kleine "Nase" des grauen Punchgerätes (weiß nicht wie ich es anders beschreiben soll ;o)) auf die erste Linie schieben. Schaut es Euch auf dem Foto an! Wieder stanzen und falzen!


7.) Anschließend das Papier wieder weiterschieben, bis die "Nase" auf der zweiten Linie liegt, stanzen und falzen!


8.) Wieder das Papier um 90° drehen, "Nase" auf die erste Linie, stanzen und falzen!


 9.) Weiterschieben, bis die "Nase" auf der zweiten Linie liegt, stanzen und falzen!

 
10.) Dann das Papier letztmalig um 90° drehen, die "Nase" auf die erste Linie schieben, stanzen und falzen....


 11.) ... weiterschieben, bis die "Nase" auf der zweiten Linie liegt, stanzen und falzen!


12.) So sollte Euer Farbkarton mittlerweile aussehen!


13.) Falzen! Ich mach das immer mit der Hilfe des Falzbeins.


 14.) Uupps..hätte ich glatt vergessen. Die Ecken runde ich immer noch ab. Das Envelope Punch Board hat dafür auch einen integrierten Eckenabrunder. Dafür das Papier von oben in das Punch Board schieben und stanzen.


15.) Runde Ecken gefallen mir definitiv besser. ;o)


16.) Einschneiden wie auf dem Foto!


17.) Zum Kleben verwende ich entweder die Selbstklebestreifen oder den Mehrzweck-Flüssigkleber, damit das auch richtig hält. Erst die beiden Laschen auf die Seite gegenüber der Öffnung kleben (siehe Foto).


18.) Dann lege ich das zu verpackende Objekt in die Schachtel...


19.) ... und verklebe den Rest wie einen Briefumschlag (siehe Foto).

Man könnte die offene Lasche jetzt noch mit einem Magneten oder einem Klettverschluß-Klebepunkt verschließen. Ich habe mich aber hier für eine Banderole entschieden.


20.) So müßte Eure fertige Box jetzt aussehen! ;o)


21.) Beim Verzieren könnt Ihr Euch dann richtig austoben und die Boxen nach Euren Wünschen gestalten! ;o)

Ich hoffe, ich konnte Euch damit weiterhelfen! Bei Fragen oder Unklarheiten schickt mir doch bitte eine E-Mail an stempelhex.mit.farbenklex@gmail.com. Vielleicht schickt mir der eine oder andere mal ein Foto von Euren gewerkelten Boxen. ;o) Ich würde mich freuen!

Benötigtes Material:
  • Papierschneider
  • Envelope Punch Board (Stanz- und Falzbrett für Umschläge)
  • Farbkarton in Waldmoos, Terrakotta und Flüsterweiß
  • Designerpapier Bunter Herbst
  • Stempelset: Herbstfarben
  • Stempelkissen: Terrakotta und Curry-Gelb
  • Holzelemente Herbst
  • Leinenfaden
  • 1-1/4" Juteband
  • 3/8" Besticktes Satinband in Waldmoos
  • Mehrzweck-Flüssigkleber, Selbstklebestreifen

Keine Kommentare:

Kommentar posten